MENÜ

Philosophie

Ausgewogenes Futter für jede Lebensphase? Unbedingt.

Für jede Lebensphase und jede Lebenssituation Ihres Lieblings das optimale Futter zu bieten - so lautet unsere Maxime. Um diese umzusetzen, haben wir mit führenden Ernährungswissenschaftlern zusammengearbeitet und aktuellste Studien in die Entwicklung unseres Christopherus Hundefutters einbezogen. Wichtig dabei sind zwei Aspekte, erstens: Hunde benötigen neben Fleisch auch Getreide, um mit genügend geeigneten Nährstoffen versorgt zu sein. Und zweitens: Ähnlich wie bei uns Menschen auch, ändern sich die Anforderungen an die Nahrung mit jedem Lebensabschnitt.

Der Hund ist ein Wolf? Nein.

Ja, der Hund stammt vom Wolf ab. Heute allerdings leben Hunde in völlig anderen Lebensumständen als ihre Ahnen: Sie fressen täglich, jagen ihr Frühstück nicht mehr selbst und streifen nicht tagelang hungrig bei Wind und Wetter umher. Vielmehr haben sich die Hunde über Jahrhunderte an die Lebensweise des Menschen angepasst. Oft wurden sie mit Essensresten gefüttert und haben so gelernt, Getreide zu verstoffwechseln. Das belegen aktuelle Studien. Und mehr noch: Sie brauchen Getreide für eine ausgewogene Ernährung mit allen wichtigen Nährstoffen.

Doch was ist eine ausgewogene Ernährung? Die Christopherus Antwort darauf ist einfach:

Ausgewogen ist eine Ernährung dann, wenn sie die Bedürfnisse des Hundes als Beutefresser ins Zentrum stellt und die natürliche Nahrungszusammensetzung aus pflanzlichen und tierischen Rohstoffen nachvollzieht. Für den erwachsenen Hund setzt Christopherus deshalb beispielsweise auf ein breites Eiweißspektrum mit Geflügel, Lamm, Fisch und Ei, sowie Reis und Gerste. So bekommt der Hund alles, was er für ein gesundes, vitales Leben braucht.

Alles, was Ihr Hund braucht? Ja.

Heute leiden viele Hunde an einem Nährstoffüberangebot – 80% aller Hunde sind zu dick – oder an Mangelerscheinungen durch einseitige Ernährung. Christopherus Futter wurde entwickelt, um den Hund mit genau den richtigen Nährstoffen in der optimalen Zusammensetzung zu versorgen und so Fehlentwicklungen vorzubeugen.
 

 

 

Unser Grundsatz: Was auf Christopherus Verpackungen steht, ist auch drin!

  • Angepasste Nährstoffmengen verhindern Übergewicht
  • Wichtige Omega-3/6-Fettsäuren reduzieren das Arthritis-Risiko und dämmen allergische Reaktionen
  • Moderater Phosphor- und Eiweißgehalt beugen Verfettung vor und entlasten Niere und Leber
  • Sehr geringer Natriumgehalt reguliert den Blutdruck
  • Fructo-Oligosaccharide verbessern die Darmflora und reduzieren die Bindung von Giftstoffen im Darm
  • Beta-Glucane stärken die Abwehrkräfte
  • Ausbalanciertes Kalzium-Phosphor-Verhältnis sorgt für einen gesunden Knochenbau
  • Breites Eiweißspektrum.

Übrigens: Exotisch klingende Zutaten wie etwa Glucosamine – die so genannten Grünlippenmuschel – werden Sie in unserem Christopherus Futter nicht finden. Denn: Von den überwiegend verwendeten geringen Mengen haben die Tiere keinen nachweislichen Nutzen. Und gemäß unserer Philosophie verwenden wir nur Zutaten, die sich ernährungsphysiologisch sinnvoll auswirken.

 

Ist Rohasche wichtig? Ja!

Kurz gesagt ist Rohasche das, was von einer definierten Futtermenge übrig bleibt, wenn sie bei rund 55 Grad verbrannt wird. Dieses Überbleibsel ist der Futteranteil, den ein Hund nicht für sich und seinen Organismus verwerten kann. Das bedeutet: Je höher der Rohaschegehalt, desto mehr Bestandteile im jeweiligen Futter sind für den Hund nutzlos. Oder anders herum: Je niedriger der Rohaschegehalt, desto vollständiger kann der Hund das Futter für sich verwerten.

Christopherus Trockenfutter hat einen niedrigen Rohaschegehalt. Das liegt vor allem an den hochwertigen Zutaten und ihrer Kombination gemäß der Christopherus Lebensformel, mit der dem Hund genau die Nährstoffe zugeführt werden, die er in der derzeitigen Lebensphase benötigt.

 

 

 

 

Für jeden Lebensabschnitt das richtige Futter? Genau.

Moderne Forschung hat gezeigt: Die Anforderungen an die Nahrung ändern sich mit den Lebensabschnitten, ähnlich wie beim Menschen. Beispielsweise sind das richtige Kalzium-Phosphor-Verhältnis  und ein angepasster Energiegehalt wesentlich Voraussetzungen für ein gesundes Wachtum im Welpenalter. Erwachsene Hunde sollten ein ausgewogenes Futter mit moderatem Phosphor- und Eiweißgehalt, geringem Natriumgehalt, sowie Prebiotika wie Beta-Glucane und Fructo-Oligosacchariden erhalten.

 

Bei älteren Hunden verlangsamen sich Stoffwechselprozesse, Regenerationsphasen verlängern sich, die Krankheitsanfälligkeit steigt. Zudem sind Gelenke und Organe aufgrund der längeren Lebenserwartung zunehmend belastet. In dieser Lebensphase sind leicht verdauliche und qualitativ hochwertige Rohstoffe besonders wichtig. All diesen wechselnden Bedürfnissen entspricht Christopherus mit dem Lebensphasen-Konzept, das den Hund in jedem Lebensabschnitt mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Unabhängig von der Rasse.

 

 

Spezielles Futter für besondere Bedürfnisse? Natürlich.

Nahrungsangebote für Futterunverträglichkeiten gewinnen immer mehr an Bedeutung, denn: Immer mehr Hunde leiden unter Futtermittelallergien – Tendenz steigend. Sie können in jedem Alter auftreten, vom Welpen bis zum älteren Hund. Allergien sind nicht heilbar, aber wenn der Hund nicht mit dem Allergie auslösenden Protein konfrontiert wird, kann er durchaus ein beschwerdefreies Leben führen.

Mit unseren getreidefreien Sorten für erwachsene und ältere Hunden bieten wir Fellnasen mit Futterunverträglichkeiten und Eiweißempfindlichkeiten eine ideale Ernährung. Unsere Leichte Kost und Schonkost haben wir für Hunde entwickelt, die futtersensibel sind beziehungsweise zu Übergewicht neigen.

Generell hat sich eines bei unserem Christopherus Futter bewährt: Der Verzicht auf Allergie auslösende Rohstoffe wie etwa Weizen.

Eine Liste aller Produkte unserer Christopherus Hundenahrungswelt mit den entsprechenden Eigenschaften finden Sie in der Tabelle aus unserem aktuellen Flyer:
 

Besondere Eigenschaften

      

 

Weitere Vorteile? Gern.

Christopherus enthält ausschließlich geprüfte, garantiert natürliche Zutaten höchster Qualität, die in einem zertifizierten Verfahren schonend verarbeitet werden. Das Futter ist sehr leicht und hoch verdaulich, was sich in den geringen Kotmengen zeigt. Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden vermieden, indem wir auf Allergie auslösende Rohstoffe wie etwa Weizen verzichten. Generell gilt: Was auf der Christopherus Verpackung draufsteht, ist auch drin – und umgekehrt. Selbstverständlich enthalten unsere Futter keine künstlichen Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffe.

 

Bei Christopherus liegen alle ernährungsrelevanten Werte im optimalen Mittel, also dem Bereich, in dem der Hund bestens versorgt wird.

 

Wichtig ist natürlich – und das gilt auch für das Trocken- und Naßfutter – dass die Portionen an den individuellen Bedarf ihres Hundes angepasst werden. 

 

Warum der Name Christopherus? Ganz einfach.

Vor nunmehr über 10 Jahren haben wir unserem Hundefutter den Namen Christopherus gegeben. Aus gutem Grund, denn Christopherus ist ein Schutzheiliger, ein behütender Begleiter auf der Reise durchs Leben. Um sein Leben ranken sich viele Legenden und Geschichten: Aus Chanaan stammend, war der Heilige Christophorus ein kräftiger Hühne, der an einem reißenden Fluss Reisende sicher zum anderen Ufer trug. Um 250 starb er unter Kaiser Decius den Märtyrertod. Heute ist er als einer der 14 Schutzheiligen bekannt, der Reisende auf ihrem Weg durchs Leben beschützt und Krankheit und Leid fernhalten soll.

Auch unser Christopherus Futter soll Ihren vierbeinigen Gefährten sicher gesund ernähren – ein Leben lang.